14. Türchen:
WIOTEC® Ense GmbH & Co. KG

Im Artikel über die Lithium-Zellen ist bereits klar geworden, das ein möglichst geringer Innenwiderstand in der Hochvoltbatterie essentiell für die Minimierung der Verlustleistung ist. Neben dem Innenwiderstand der Zellen selbst können auch die Kontakte bis zu 30% des Gesamtwiderstand ausmachen. Im WR16 werden die einzelnen Zellen über Stromschienen miteinander verbunden. Mit 144 Zellen in Reihe gibt es also 145 Kontaktstellen, deren Widerstand minimiert werden muss. Bei Stromschienen aus Aluminium, die eine leichte Bauweise ermöglichen, bildet sich schnell eine Oxidschicht, die den Widerstand vervielfachen kann. Dies kann durch eine geeignete Beschichtung verhindert werden.
Wir danken unserem Sponsor der WIOTEC® Ense GmbH & Co. KG, die unsere Stromschienen beschichtet. Sie trägt auch einen wesentlichen Betrag dazu bei, dass unsere Batterie ohne Kühlung einen performanten Endurance durchfahren kann.

Schaut auch hier auf ihrer Website vorbei: wiotec.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.